March for Science - unterstützt auch vom Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik!

"Silence is Permission, Silence is Consent, Silence is Acceptance"

MARCH FOR SCIENCE FRANKFURT
22. April 2017 | 13 Uhr | Bockenheimer Warte

 

Zum internationalen Earth Day am 22. April 2017 werden sich Menschen auf der ganzen Welt zu einem March for Science versammeln. Erstmals gibt es eine solche globale Zusammenkunft von Wissenschaftlern und Wissenschafts-Enthusiasten, um die Wissenschaft als wesentlichen Pfeiler von Freiheit und Wohlergehen für die Menschheit zu feiern. Mit den weltweiten Märschen für die Wissenschaft soll mehr denn je die Notwendigkeit von Fakten statt Lügen, Beweisen statt Meinungsmache, wissenschaftlichem Konsens statt politischen Tendenzen hervorgehoben werden.

Der Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz unterstützt diese Veranstaltung und lädt alle Mitglieder, Befürworter und Freunde dazu ein, diese Nachricht zu verbreiten und sich aktiv am March for Science zu beteiligen. In Zeiten, in denen der Klimawandel verneint wird, Verschwörungstheorien als "alternative Fakten" bezeichnet werden, "fake news" an die Stelle objektiver Beweise treten und 140 Zeichen ausreichen, um den Stand der Wissenschaft zu diskreditieren, ist die aktive Demonstration von kritischem Denken unerlässlich für all diejenigen, die den Fortschritt als Garant für unsere demokratischen Grundprinzipien wertschätzen.

In Deutschland wird der March for Science von zahlreichen Institutionen (wie der Humboldt-Stiftung, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst sowie dem Deutschen Hochschulverband) sowie vielen öffentlichen Persönlichkeiten unterstützt.

Im Rhein-Main-Gebiet findet der Marsch für die Wissenschaft in Frankfurt statt, ab 13:00 Uhr an der Bockenheimer Warte. Weitere Informationen finden Sie auf der Facebook-Seite des March for Science Frankfurt.