„Role models“ in Szene gesetzt

Eröffnung der Ausstellung „Women in mathematics and beyond“ am Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik

Der Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik und das Exzellenzcluster PRISMA an der JGU laden für Montag, 11. Juni, 13.15 Uhr, zur Ausstellungseröffnung in den Staudingerweg 7, 5. Stock, Raum 05-427, ein. Die Wanderausstellung „Women in Mathematics“ wurde seit 2016 an über 60 Orten in Europa gezeigt und portraitiert 13 Mathematikerinnen aus ganz Europa. Angestoßen durch das Frauenförderprogramm des Exzellenzclusters PRISMA, das Irène Joliot-Curie Programm, wurde die Ausstellung jetzt um neun weitere Frauen erweitert, die in Lehre und Forschung in der Mathematik und Physik an den Rhein-Main Universitäten tätig sind. Die Ausstellung „Women in Mathematics and beyond“ zeigt damit die 22 Portraits und Interviews in einem öffentlichen Rahmen, nämlich den Fluren neben den Hörsälen und Seminarräumen im 5. Stock des Staudingerwegs 7 und 9. Sie soll Wissenschaft nahbarer machen und junge Wissenschaftlerinnen ermutigen, trotz der Unterrepräsentanz von Frauen in ihrem Fachgebiet eine akademische Karriere einzuschlagen.

 

Programm
Montag, 11. Juni, 13:15 Uhr

Einführung in die Ausstellung
Prof. Dr. Concettina Sfienti, Dekanin und Initiatorin des Irène Joliot-Curie Programms

Grußworte
Prof. Dr. Hartmut Wittig, Sprecher des Exzellenzclusters PRISMA
Prof. Dr. Alan Rendall, Direktor des Instituts für Mathematik