Was unsere Welt im Innersten zusammenhält: Die Teilchenjäger am CERN

KinderUni-Vorlesung berichtet Nachwuchsforschern vom größten Forschungszentrum für Teilchenphysik

Am weltgrößten Forschungszentrum für Teilchenphysik in Genf betreiben Physikerinnen und Physiker aus aller Welt die größte und komplizierteste Maschine überhaupt. Unvorstellbar kleine Teilchen werden auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und aufeinander abgeschossen. Mit riesigen Teilchendetektoren untersuchen die Wissenschaftler am CERN in Genf dann die Überreste dieser Zusammenstöße. So entdecken sie neue, bisher unbekannte Teilchen und sogar sog. "schwarze Löcher". In dieser KinderUni-Vorlesung erklärt Dr. Michael Eppard vom CERN, warum winzige Teilchen eine so riesige Maschine brauchen und ob am CERN richtige Antimaterie hergestellt wird.

Die Vorlesung findet am 8. November 2008 von 11 bis 12 Uhr im größten Hörsaal auf dem Uni-Campus RW 1, Haus Recht und Wirtschaft, Jakob-Welder-Weg 9 statt. Hier haben 1.000 Nachwuchsforscher Platz. Die Veranstaltung ist kostenfrei und kann ohne Voranmeldung besucht werden. Im Anschluss daran können die Kinder zusammen mit ihren Eltern in der Mensa des Studierendenwerks Mainz zu Mittag essen. Essenbons hierfür sind im Vorfeld der Vorlesung von 10:00 bis 11:15 Uhr vor dem Eingang zum Hörsaal zu erwerben. Das wechselnde Menü umfasst Salat, Hauptgericht, Nachtisch und ein Erfrischungsgetränk.

Kooperationspartner der KinderUni

Die KinderUni der Johannes Gutenberg-Universität Mainz geht auf eine Initiative der Landesregierung im Rahmen des Aktionsprogramms "Kinderfreundliches Rheinland-Pfalz" zurück. Sie wird gefördert durch das Landesprogramm „Wissen schafft Zukunft“ und wird in Kooperation mit der Allgemeinen Zeitung, GEOlino und Helles-Koepfchen.de veranstaltet.

Kinder frühzeitig auf wichtige Ereignisse und Phänomene in unserer Welt neugierig zu machen und ihr Interesse zu wecken für die Vielfalt naturwissenschaftlicher, technischer und kultureller Themen - das ist das Ziel des Kinder-Magazins GEOlino. Vor diesem Hintergrund engagiert sich GEOlino für das KinderUni-Projekt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, das Kindern wissenschaftliche Zusammenhänge anschaulich und spannend vermittelt. Die Kinder-Zeitschrift von GEO ist am 8. November von 10:00 bis 13:00 Uhr wieder im Foyer vor dem Hörsaal RW 1 mit einem Stand für die Eltern und Kinder vertreten. Weitere Informationen gibt es unter www.geo.de/geolino