Thomas Fischbach wird Wettkönig bei "Wetten dass...?"

Mit einer sensationellen Würfelwette gewinnt der Mainzer Physik-Student bei Thomas Gottschalk

Thomas Fischbach (22) aus Bingen-Büdesheim am Rhein war mit seiner Wette erfolgreich: Er stapelte mit einem Würfelbecher innerhalb von zweieinhalb Minuten jeweils vier Würfel auf zehn Nagelköpfen und wurde damit Wettkönig. Mit 67 Prozent ihrer Stimmen und somit deutlichem Vorsprung machten ihn die "Wetten dass...?"-Zuschauer zum Gewinner des Abends.



Einige Minuten zuvor noch hatte der Physik-Student als letzter Wettkandidat der Show sein Publikum in Atem gehalten; spannend war die Wette bis zum Schluss geblieben. Nach 104 Sekunden waren die ersten acht Würfeltürme gestapelt, da fielen die Würfel der letzten beiden Türmchen, einer rollte auf dem Boden davon. In den entscheidenden Sekunden musste Thomas Fischbach ihn wieder einsammeln, um das allerletzte Türmchen aufstellen zu können - souverän und mit ruhiger Hand gelang es ihm, seine Wette erfolgreich zu Ende zu bringen.



Als Deutscher Vizemeister in der Funsportart "Dice Stacking" ist Thomas Fischbach das Spiel mit den Würfeln gewohnt. Die Herausforderung beim Dice Stacking besteht darin, mit Hilfe physikalischer Rotations- und Fliehkräfte die Würfel innerhalb eines Würfelbechers zu stapeln. Mit der richtigen Armbewegung und der nötigen Übung gelingt dies trotz des nach unten geöffneten Bechers. Thomas Fischbach hatte im November 2006 im Internet ein Video über Dice Stacking gesehen - und sich daraufhin sein erstes Würfel-Set gekauft.