"Kinder-Uni - Die Idee erobert Europa"

Erste internationale Kinder-Uni-Konferenz an der Universität Tübingen

Unter dem Titel "Children's Universities - The Idea captures Europe" findet die erste internationale Konferenz zum Thema Kinderuniversitäten am 13. und 14. Februar 2009 an der Universität Tübingen statt. Tübingen ist der Ort, an dem im Jahre 2002 die erste Kinder-Uni-Vorlesung überhaupt gehalten wurde.

Die Tagung ist Teil des von der Europäischen Union geförderten Projektes EUCU.NET (European Children's Universities Network), das von der Universität Wien koordiniert wird und an dem die Universitäten Tübingen, Straßburg, Basel und das Arena-Theater Bratislava beteiligt sind. Ziele des Projekts sind u. a. eine europaweite Bestandsaufnahme aller Kinder-Uni-Aktivitäten, ein interaktives Webportal, um den Informationsaustausch unter Organisatoren von Kinderuniversitäten zu ermöglichen, sowie die Ausweitung der Idee auf weitere europäische Länder.

Auf der Tagung wird das interaktive Webportal von EUCU.NET vorgestellt und freigeschaltet. Zwischen Kinder-Uni-Organisatoren und Interessierten an Kinder-Unis sollen sogenannte "Mentoring Partnerships" gebildet werden, durch die Kinder-Unis im Aufbau beraten und unterstützt werden. In Hauptvorträgen und Workshops werden außerdem Fragen behandelt wie: Was haben Kinder davon, eine Kinder-Uni zu besuchen? Warum sollten Universitäten Kinder-Unis durchführen, obwohl sie keinen Bildungsauftrag gegenüber Kindern haben? Wie kann es gelingen, Kinder aus unterpriviligierten Schichten in Kinder-Unis zu bringen? Wie bereitet man Kinder-Uni-Vorlesungen didaktisch vor? Es werden auch alternative Modelle, etwa aus Großbritannien, vorgestellt, Kooperationen mit externen Partnern und die Entwicklung von praktischen Richtlinien für die Durchführung von Kinder-Unis diskutiert. Schließlich wird als Ausblick noch die interessante Frage nach einem entsprechenden Programm für Teenager gestellt, die für die Kinder-Uni zu alt sind.

Programm, Anmeldeformular und weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.