Senior-Forschungsprofessur für Prof. von Harrach

Mit der Auszeichnung würdigt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz Herrn Prof. von Harrachs herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Kern- und Hadronenphysik

 

Herr Prof. Dr. Dietrich von Harrach aus dem Institut für Kernphysik wurde am 7. Juni 2010 mit einer Senior-Forschungsprofessur der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung würdigt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz dessen herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Kern- und Hadronenphysik. In der Vergangenheit hat er die Messung der paritätsverletztenden Elektronenstreuung an MAMI initiiert und wesentliche Beiträge zum wissenschaftlichen Programm des COMPASS-Experimentes am CERN geleistet.

Mit dieser Auszeichnung kann die große Forschungskompetenz von Prof. von Harrach auch zukünftig dem Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik sowie dem Institut für Kernphysik erhalten bleiben. Prof. von Harrach zeigte sich hoch erfreut über die Auszeichnung und die damit verbundenen Forschungsmöglichkeiten. Er plant, in den nächsten zwei Jahren auch weiterhin zum Forschungsprogramm des COMPASS Experiments am CERN beizutragen. Darüber hinaus hofft er, neue Projekte wie das OLYMPUS-Experiment am DESY sowie die Entwicklung eines Elektron-Nukleon-Kolliders an FAIR mitgestalten zu können.