Internationaler Studiengang Master of Science in Management startet an der JGU

Studentinnen und Studenten, die einen Bachelorstudiengang Informatik oder Mathematik absolviert haben, können den neuen Masterstudiengang studieren, wenn sie im Bachelorstudium das Anwendungsfach Wirtschaftswissenschaften belegt haben.

 

18.06.2010

An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) startet zum Wintersemester 2010/2011 der neue Masterstudiengang Master of Science in Management. Der international ausgerichtete, modularisierte Studiengang führt im Regelfall in vier Semestern zum Abschluss Master of Science (M. Sc.). Ziel des Master of Science in Management ist es, die nächste Generation von Unternehmensführerinnen und Unternehmensführern auf ihre Aufgaben und Möglichkeiten in einer globalen, zunehmend wettbewerbsintensiven Wirtschaft und Gesellschaft vorzubereiten. Das Programm bietet ein solides Training ökonomischer Theorien und Techniken und ermöglicht es den Studierenden, ihr Wissen in relevanten Problemstellungen in der Praxis anzuwenden.

Zur individuellen Gestaltung des Studiums je nach Berufsziel und Neigung ermöglicht der Master of Science in Management eine flexible Spezialisierung in Inhalt und Umfang. Hierbei werden mit den angebotenen Schwerpunkten

  • Accounting and Taxation
  • Finance
  • Information
  • Logistics
  • International Management and Marketing

zentrale betriebswirtschaftliche Teilgebiete abgedeckt.

Um der zunehmenden fachlichen Vernetzung in Theorie und Praxis Rechnung zu tragen, ist der Master of Science in Management interdisziplinär ausgerichtet. Lehrkooperationen mit der Volkswirtschaftslehre, der Informatik, der Mathematik, dem Medienmanagement und den Rechtswissenschaften geben den Studierenden die Möglichkeit, ihr Studium individuell zu gestalten und sich fachlich zu verbreitern (Generalist) oder zu vertiefen (Spezialist).

Die Internationalität des neuen Masterprogramms findet ihren Niederschlag in der gezielten internationalen Ausrichtung der Lehrinhalte, in zum Teil englischsprachigen Lehrveranstaltungen sowie in einem fakultativen Auslandssemester. Hier haben sich u.a. Austauschprogramme mit den Universitäten in Dalian (China), Paris-Nanterre und Warschau über viele Jahre bewährt.

Neben der Forschungs- spielt auch die Anwendungsorientierung im Master of Science in Management eine zentrale Rolle. Zu Letzterer tragen u.a. Lehrveranstaltungen mit externen Lehrbeauftragten, Unternehmenskooperationen und anwendungsbezogene Lehrinhalte und -methoden bei.

Für das Masterprogramm stehen jährlich etwa 160 Studienplätze für Bewerber aus der ganzen Welt zur Verfügung. Zu den Zulassungsvoraussetzungen gehört u.a. ein Bachelorabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern oder ein gleichwertiger Abschluss in einer gleichen oder verwandten Fachrichtung. Entsprechend ist eine Bewerbung z.B. mit einem Bachelor in Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder Informatik mit Beifach Wirtschaftswissenschaften möglich.