Univ.-Prof. Dr. Thomas Speck

Professor für Theorie der Kondensierten Materie

Thomas Speck, 1978 in Magdeburg geboren, studierte Physik an der Universität Stuttgart, wo er auch mit seiner Dissertation „The Thermodynamics of Small Driven Systems“ promovierte. Nach einem Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart ging er als Feodor Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an die University of California in Berkeley, USA. Dort arbeitete er drei Jahre als Postdoc bei David Chandler, dem derzeitigen Bruce H. Mahan Professor im Department of Chemistry.

2011 kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter, weiterhin mit Feodor Lynen-Stipendium, am Institut für Theoretische Physik II der Heinrich Heine-Universität in Düsseldorf. Dort beschäftigte er sich mit der statistischen Mechanik und stochastischen Dynamik.

Zum 01. Oktober 2013 ist er als Universitätsprofessor für Theorie der Kondensierten Materie am Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz berufen worden. Er beschäftigt sich mit der Fragestellung der Statistischen Physik der kondensierten Materie, in denen die Dynamik eine zentrale Rolle spielt. Mit seiner Arbeitsgruppe wird er sich unter anderem mit dichten unterkühlten Flüssigkeiten und getriebenen Kolloidsystemen beschäftigen. 

Wissenschaftlicher Werdegang

Oktober 2013
Berufung zum Universitätsprofessor für Theorie der Kondensierten Materie am Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2011 – 2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theoretische Physik II der Heinrich-Heine-Universität

2009-2012
Feodor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung

2009 – 2011

Postdoc in der Gruppe von David Chandler, Department of Chemistry der University of California, Berkeley, USA

2004 – 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am II. Institut für Theoretische Physik an der Universität Stuttgart

2004 – 2007
Promotion („mit Auszeichung bestanden“) im Fach Physik an der Universität Stuttgart
Titel der Dissertation: „The Thermodynamics of Small Driven Systems“

1998 – 2004
Diplomstudium Physik an der Universität Stuttgart 

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Stochastische Thermodynamik
  • Theorie unterkühlter Flüssigkeiten
  • Kollektive Phänomene selbstgetriebener Teilchen 

Publikationen (Auswahl)

Bialké, J.; Löwen, H. & Speck, T.
Microscopic theory for the phase separation of self-propelled repulsive disks
EPL 103, 30008 (2013)

Buttinoni, I.; Bialké, J.; Kümmel, F.; Löwen, H.; Bechinger, C. & Speck, T.
Dynamical Clustering and Phase Separation in Suspensions of Self-Propelled Colloidal Particles
Phys. Rev. Lett. 110, 238301 (2013)

Speck, T.; Malins, A. & Royall, C. P.
First-Order Phase Transition in a Model Glass Former: Coupling of Local Structure and Dynamics
Phys. Rev. Lett. 109, 195703 (2012)

Speck, T. & Chandler, D.
Constrained dynamics of localized excitations causes a non-equilibrium phase transition in an atomistic model of glass formers
J. Chem. Phys. 136, 184509 (2012)

Speck, T.
Driven Soft Matter: Entropy Production and the Fluctuation-Dissipation Theorem
Prog. Theor. Phys. Suppl. 184, 248 (2010)

Speck, T.; Mehl, J. & Seifert, U.
Role of External Flow and Frame Invariance in Stochastic Thermodynamics
Phys. Rev. Lett. 100, 178302 (2008)

Blickle, V.; Speck, T.; Lutz, C.; Seifert, U. & Bechinger, C.
Einstein Relation Generalized to Nonequilibrium
Phys. Rev. Lett. 98, 210601 (2007)

Speck, T. & Seifert, U.
Restoring a fluctuation-dissipation theorem in a nonequilibrium steady state
Europhys. Lett. 74, 391 (2006)

Blickle, V.; Speck, T.; Helden, L.; Seifert, U. & Bechinger, C.
Thermodynamics of a Colloidal Particle in a Time-Dependent Nonharmonic Potential
Phys. Rev. Lett. 96, 070603 (2006)