Jun.-Prof. Dr. Markus Mezger

Markus Mezger, 1978 in Stuttgart geboren, studierte an der Universität Stuttgart Physik und schloss sein Studium 2004 zum Diplom-Physiker ab. 2008 promovierte er mit Auszeichnung an der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Metallforschung mit der Dissertation zum Thema “X-ray studies of the density depletion at hydrophobic water-solid interfaces“. Er wurde 2008 außerdem mit der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft „Für wegweisende Röntgenuntersuchungen zur atomaren/molekularen Struktur von fest-flüssig Grenzflächen“ ausgezeichnet.

Nach sechsmonatiger Mitarbeit am Institut für Theoretische und Angewandte Physik an der Universität Stuttgart wechselte er im Juni 2008  an das Department of Chemical Engineering der University of California in Berkeley, USA und die Materials Sciences Division am Lawrence Berkeley National Laboratory (LBNL) in Berkeley, USA. Dort arbeitete er zwei Jahre als Postdoc unter Dr. B. Jérôme (University of California) und Dr. Jeffrey B. Kortright (LBNL) an Untersuchungen an dünnen Polymerfilmen mit resonanter Röntgenstreuung. 2010 kehrte er nach Deutschland zurück und übernahm eine Stelle als Projektleiter im Arbeitskreis "Physik der Grenzflächen" von Prof. Dr. Hans-Jürgen Butt am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz. 

Zum 1. Juni 2013 wurde Markus Mezger zum Juniorprofessor für Röntgenstrukturanalyse im Bereich Experimentelle Physik am Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität ernannt. In der Arbeitsgruppe Kondensierte Materie (KOMET) hat er seine Forschungsschwerpunkte auf der Untersuchung der molekularen Struktur und Dynamik weicher Materialien an Grenzflächen. Hierzu nutzt und entwickelt er neue Streumethoden unter Verwendung von Synchrotron-Strahlung. Aktuelle Forschungsprojekte konzentrieren sich auf die Untersuchung grenzflächeninduzierter Phänomene in ionischen Flüssigkeiten und Wasser an hydrophoben Oberflächen.

Wissenschaftlicher Werdegang

Juni 2013
Ernennung zum Juniorprofessor für Röntgenstrukturanalyse im Bereich Experimentelle Physik am Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2013
Young Scientists Grant der German-Israeli Foundation for Scientific Research and Development

2010-2013
Projektleiter im Arbeitskreis "Physik der Grenzflächen" von Prof. Dr. Hans-Jürgen Butt am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz

2008-2010
Postdoc am Department of Chemical Engineering der University of California, Berkeley, USA bei Dr. B. Jérôme und an der Material Sciences Division des Lawrence Berkeley National Laboratory, Berkeley, USA bei Dr. Jeffrey B. Kortright

Januar – Juni 2008
Postdoc am Institut für Theoretische und Angewandte Physik der Universität Stuttgart

2008
Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft
„Für wegweisende Röntgenuntersuchungen zur atomaren/molekularen Struktur von fest-flüssig Grenzflächen“

2004-2008
Promotion („mit Auszeichnung bestanden“) am Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart
Titel der Dissertation: "X-ray studies oft he density depletion at hydrophobic water-solid interfaces“

April – Juli 2005
Forschungsaufenthalt am Ian Wark Research Institute der University of South Australia in Adelaide, Australien

1999-2004
Diplomstudium Physik an der Universität Stuttgart
Diplomarbeit („mit Auszeichnung bestanden“) am Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart 

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Untersuchung innerer Grenzflächen mit hochenergetischer Röntgenstrahlung
  • Resonante Streumethoden im weichen Röntgenbereich
  • Ionische Flüssigkeiten an Grenzflächen
  • Wasser an hydrophoben Oberflächen 

Publikationen (Auswahl)

M. Mezger, B.M. Ocko, H. Reichert , and M. Deutsch
Surface-layering and melting in an ionic liquid – A Complementary Resonant-Soft and Hard X-Ray Study
Proc. Natl. Acad. Sci. USA 110, 3733 (2013)

M. Mezger, B. Jérôme, J.B. Kortright, M. Valvidares, E.M. Gullikson, A. Giglia, N. Mahne , and S. Nannarone
Molecular orientation in soft matter thin films studied by resonant soft x-ray reflectivity
Phys. Rev. B 83, 155406 (2011)

M. Mezger, F. Sedlmeier, D. Horinek, H. Reichert, D. Pontoni , and H. Dosch
On the origin of the hydrophobic water gap: An x-ray reflectivity and MD simulation study
J. Am. Chem. Soc., 132, 6735–6741 (2010)

M. Mezger, S. Schramm, H. Schröder, H. Reichert, M. Deutsch, E.J. De Souza, J.S. Okasinski, B.M. Ocko, V. Honkimäki , and H. Dosch
Layering of [BMIM]+-based ionic liquids at a charged sapphire interface
J. Chem. Phys. 131, 094701 (2009)

M. Mezger, H. Schröder, H. Reichert, S. Schramm, J. S. Okasinski, S. Schöder, V. Honkimäki, M. Deutsch, B. M. Ocko, J. Ralston, M. Rohwerder, M. Stratmann , and H. Dosch
Molecular layering of fluorinated ionic liquids at a charged sapphire (0001) surface
Science 322, 424-428 (2008)

M.  Mezger, S. Schöder,  H. Reichert, H. Schröder, J. Okasinski, V. Honkimäki, J. Ralston, J. Bilgram, R. Roth , and H. Dosch
Water and ice in contact with OTS functionalized surfaces: A high resolution x-ray reflectivity study
J. Chem. Phys. 128, 244705 (2008)

M. Mezger, H. Reichert, S. Schöder, J. Okasinski, H. Schröder, H. Dosch, D. Palms, J. Ralston , and V. Honkimäki
High-resolution in situ x-ray study of the hydrophobic gap at the water–octadecyl-trichlorosilane interface
Proc. Natl. Acad. Sci. USA 103, 18401-18404 (2006)

M. Mezger, H. Reichert, I. B. Ramsteiner, A. Udyansky, O. Shchyglo, V. N. Bugaev, H. Dosch , and V. Honkimäki
Temperature and concentration dependence of the effective pair interaction parameters in Ni-Pd from high-energy x-ray diffuse scattering
Phys. Rev. B 73, 184206 (2006)