Prof. Dr. Joachim Kopp

Joachim Kopp wurde zum 01. Mai 2014 auf eine Tenure Track-Professor für theoretische Elementarteilchenphysik an das Exzellenzcluster PRISMA, Fachbereich für Physik, Mathematik und Informatik der Johannes Gutenberg Universität Mainz berufen. Sein Forschungsgebiet ist die theoretische Teilchen- und Astroteilchenphysik jenseits des Standard Modells, insbesondere die Neutrinophysik, die Physik der dunklen Materie sowie die Suche nach neuen Phänomenen am LHC, CERN.

Joachim Kopp und seine Gruppe werden neue theoretische Modelle entwickeln, die sich mit den Schwachpunkten des derzeitigen Standardmodells der Teilchenphysik befassen. Dieses enthält zum Beispiel keine dunkle Materie und bietet auch keine Erklärung für die bemerkenswerten Muster, die in den Massen und in der Flavour-Struktur der Elementarteilchen beobachtet werden.

Die neue Arbeitsgruppe untersucht, wie die Daten von derzeitigen und zukünftigen Laborexperimenten und aus astrophysikalischen und kosmologischen Beobachtungen verwendet werden können, um zu bestimmen in welcher Form das Standardmodell erweitert werden muss. Um die theoretischen Modelle mit den experimentellen Beobachtungen in Beziehung zu bringen, bedient sich die Gruppe aus einer großen Palette existierender oder neu entwickelter analytischer und numerischer Techniken. Dazu gehören beispielsweise die Quantenfeldtheorie, Monte-Carlo-Simulationen und Computeralgebra.

Joachim Kopp wurde 1981 in Regensburg geboren. Er studierte Physik an der Technischen Universität in München und setzte sein Promotionsstudium fort am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg, das er in 2009 an der Universität Heidelberg mit (magna cum laude) abschloss. Im Anschluss war Joachim Kopp drei Jahre Forschungsassistent am Fermi National Accelerator Laboratory (Fermi Lab) in den USA und bis zu seiner Berufung an die Johannes Gutenberg-Universität Leiter der Otto-Hahn Junior Forschungsgruppe "PhenoCOND" (Phenomenology of Colliders, Neutrinos and Dark Matter) am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg.

Mit seinem Forschungsgebiet unterstützt Joachim Kopp PRISMA’s Forschungsgebiete A „Fundamental Interactions“ und B „Origin of Mass and Physics Beyond the Standard Model". 

Wissenschaftlicher Werdegang

Mai 2014
Berufung Professor (auf Zeit) für theoretische Teilchenphysik, Exzellenzcluster PRISMA, Fachbereich für Physik, Mathematik und Informatik, Johannes Gutenberg-Universiät Mainz

2012 - 2014
Leiter Otto-Hahn-Junior Research Group "PhenoCOND" (Phenomenology of Colliders, Neutrinos and Dark Matter), Max Planck Institut für Kernphysik, Heidelberg
Otto Hahn Medal of the German Max Planck Society

2009 - 2012
Forschungsassistent, Fermi National Accelerator Laboratory, Batavia, IL, USA

2006 – 2009
PhD, Universität Heidelberg
Titel der Dissertation: "New phenomena in neutrino physics"
Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes (2007-2009)

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Theoretische Teilchen- und Astroteilchenphysik
  • Physik jenseits des Standard Modells der Teilchenphysik
  • Dunkle Materie
  • Neutrino Phänomenologie und quantenmechanische Grundlagen der Neutrion-Oszillationen
  • Suche nach neuer Physik am LHC, CERN

Publikationen

Decoherence by wave packet separation and collective neutrino oscillations
E. Akhmedov, JK, M. Lindner
arXiv:1405.7275 [hep-ph]

A ménage à trois of eV-scale sterile neutrinos, cosmology, and structure formation ("Cosmologically Safe eV-Scale Sterile Neutrinos and Improved Dark Matter Structure")
B. Dasgupta, JK
arXiv:1310.6337 [hep-ph], Phys. Rev. Lett. 112 (2014) 031803

Sterile Neutrino Oscillations: The Global Picture
JK, P. Machado, M. Maltoni, T. Schwetz
 arXiv:1303.3011 [hep-ph], JHEP 1305 (2013) 050

Flavor violating Higgs decays
R. Harnik, JK, J. Zupan
arXiv:1209.1397 [hep-ph], JHEP 1303 (2013) 026

Missing energy signatures of dark matter at the LHC
P. Fox, R. Harnik, JK, Y. Tsai
arXiv:1109.4398 [hep-ph]

A CoGeNT Modulation Analysis
P. Fox, JK, M. Lisanti, N. Weiner
arXiv:1107.0717 [hep-ph], Phys.Rev. D85 (2012) 036008

LEP Shines Light on Dark Matter
P. Fox, R. Harnik, JK, Y. Tsai
arXiv:1103.0240 [hep-ph], Phys.Rev. D84 (2011) 014028

DAMA/LIBRA and leptonically interacting Dark Matter
JK, V. Niro, T. Schwetz, J. Zupan
arXiv:0907.3159 [hep-ph], Phys. Rev. D 80 (2009) 083502

Oscillations of Mössbauer neutrinos
E. Akhmedov, JK, M. Lindner
arXiv:0802.2513 [hep-ph], JHEP 0805 (2008) 005

New features in the simulation of neutrino oscillation experiments with GLoBES 3.0
P. Huber, JK, M. Lindner, M. Rolinec, W. Winter
arXiv:hep-ph/0701187, Comput. Phys. Commun. 177 (2007) 432-438