Eröffnung des Spin Phenomena Interdisciplinary Center (SPICE)

Die Entwicklung neuer, multifunktionaler Materialien in möglichst kurzer Zeit gehört zu den wesentlichen wissenschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dabei eröffnet der Spin, eine mit einem Magnetfeld verbundene Eigendrehung der Elektronen, vielfältige neue Gestaltungsmöglichkeiten – zum Beispiel für eine schnellere Elektronik oder neue Datenspeicherkonzepte. Hiermit befassen sich nicht nur Physiker und Chemiker, sondern auch Mathematiker, Informatiker und Ingenieure. Für entscheidende und schnelle Fortschritte ist es unerlässlich, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler all dieser Fachrichtungen auf höchstem Niveau zusammenarbeiten. Um hierfür eine ebenso anregende wie anspruchsvolle Atmosphäre zu schaffen, in der unkonventionelle und grenzüberschreitende Sichtweisen möglich sind, wurde das Spin Phenomena Interdisciplinary Center (SPICE) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gegründet. Wir laden Sie herzlich ein zur

Eröffnung des Spin Phenomena Interdisciplinary Center (SPICE)
am Mittwoch, den 22. April 2015, um 16:00 Uhr
in der Alten Mensa,
Johann-Joachim-Becher-Weg 3-9,
Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Nach der Begrüßung durch den Direktor von SPICE, Univ.-Prof. Jairo Sinova, sprechen JGU-Präsident Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch sowie Dr. Thomas Hesse, Stellvertretender Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung, Prof. Dr. Thomas Deufel, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, und Univ.-Prof. Dr. Matthias Neubert, Direktor des MITP und Koordinator des Exzellenzclusters PRISMA. Im Anschluss findet ein Empfang statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis zum 21. April 2015 an die E-Mail-Adresse .