Naturwissenschaftliche Projekttage für Schülerinnen der Klassen 5 bis 8

Angebote des Ada-Lovelace-Projekts im Juni 2009


Das Ada-Lovelace-Projekt und das Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bieten im Juni 2009 wieder spannende Workshops aus Naturwissenschaft und Technik für Schülerinnen der Klassen 5 und 6 sowie 7 und 8. Folgende Projekttage stehen zur Auswahl:

Chemie-Workshop "Kosmetik – was sie darf und was sie kann" am 6. Juni

für Schülerinnen der Klassenstufen 7 und 8

Wie viel Chemie steckt eigentlich in modernen Kosmetik- und Pflegeprodukten? Wie viel davon ist gut für den Menschen? Welche Creme hält, was sie verspricht?

In diesem Workshop gehen die Schülerinnen den Inhalts- und Wirkstoffen einzelner Kosmetika auf den Grund und erfahren, wie sie ganz leicht selbst farbigen Lipgloss, Puder, Lidschatten und Gesichtspeeling herstellen können.

Anmeldeschluss: 27. Mai 2009



Mathematik-Workshop "Geheime Botschaften" am 14. Juni


für Schülerinnen der Klassenstufen 5 und 6

Ob Cäsar, Maria Stuart, moderne Geheimdienste oder die Geheimschrift mit der besten Freundin – seit Jahrtausenden beschäftigen sich Menschen mit der Kryptografie, der Wissenschaft des Ver- und Entschlüsselns von Botschaften. In diesem Workshop lernen die Schülerinnen Methoden der geheimen Nachrichtenübermittlung kennen, erfahren, wie sicher sie sind und wie diese Geheimschriften mit mathematischen Mitteln geknackt werden können.

Anmeldeschluss: 8. Juni 2009



Informatik-Workshop "Computer-Girls" am 20. Juni

für Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 7

Beim Gruppenbild die Augen zu? Grauer Himmel im Urlaub? Pickel auf dem Foto des Sportvereins? Kein Problem dank digitaler Bildbearbeitung. Dieser Workshop zeigt den Schülerinnen, welche Möglichkeiten die Retusche am Computer so bietet. Im zweiten Teil des Workshops lernen die Schülerinnen mehr über das Innenleben eines Computers. Unter Anleitung einer Fachinformatikerin wird hier ein Computer aufgeschraubt, die einzelnen Bauteile werden in ihrer Funktion erklärt, und schließlich wird der Rechner wieder zusammengebaut.

Anmeldeschluss: 15. Juni 2009

Außerdem ist das Ada-Lovelace-Projekt auf dem Kinderfest des Ministerpräsidenten am 16. Juni 2009 im Hof der Staatskanzlei mit einem Stand und einem spannenden Mitmachangebot vertreten.



Beim KinderUni-Fest der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Rahmen des AStA-Sommerfests am 27. Juni 2009 können kleine und große Besucher bunte Slimies produzieren und mit flüssigem Stickstoff leckeres Schokoeis herstellen.

Das Ada-Lovelace-Projekt

Das Ada-Lovelace-Projekt ist eine Mentorinnen-Netzwerk zur Förderung von Mädchen und jungen Frauen in Naturwissenschaften und Technik. Das Mentorinnennetzwerk ist mittlerweile mit 11 Standorten landesweit an allen naturwissenschaftlich-technischen ausgerichteten Hochschulen vertreten und hat mit den Bereichen Hochschule und Ausbildung zwei inhaltliche Schwerpunkte. Die zentrale Koordinierungsstelle des Netzwerkes ist an die Fachhochschule Koblenz am RheinAhrCampus in Remagen angegliedert. Die wissenschaftliche Leitung liebt bei Prof. Dr. Barbara Kessler. Die Leitung der zentralen Koordinierung des Projektes ist Dipl-Psych. Judith Ebach. Das Projekt wird finanziert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, durch den Europäischen Sozialfonds sowie die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit.