Zeitreise durch das Klima

Vortragsreihe zum Hören, Sehen und Nachlesen in 12 Teilen

Zu einer Zeitreise durch das Klima laden das Max-Planck-Institut für Chemie und das Forschungszentrum Geocycles diesen Herbst ein. In zwölf Etappen führen angesehene Wissenschaftler durch die Klimageschichte der Erde. Ziel ist es, den Zuhörern ein Grundverständnis für die vielfältigen Prozesse, die das Klima beeinflussen, zu vermitteln. Zum Anschauen und Nachlesen werden die Vorträge in Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Zeitung Mainz als Video und in Buchform aufgearbeitet. Die Reihe startet am 2.September und findet - in der Regel - jeweils mittwochs um 19:30 Uhr im Erbacher Hof, Mainz, statt.

"Klimawandel hat es schon immer gegeben - das ist doch nichts Neues!" - Diese Aussage ist richtig, greift aber zu kurz. Die Faktoren, die eine Rolle für das Klima unseres Planeten spielen, sind vielfältig und den meisten Menschen nur wenig vertraut. Die Besucher der Vorlesungsreihe "Klimazeitreise" sind eingeladen auf eine Zeitreise durch die bewegte klimatische Geschichte der Erde. Welche Weichen sind schon bei der Entstehung unseres Planeten gestellt worden? Welchen Einfluss hat das Leben selbst? In ihren allgemeinverständlichen Vorträgen erläutern Wissenschaftler die wichtigsten Prozesse und Vorgänge, die unser Klima lang- und mittelfristig beeinflussen. Dabei greifen sie umwälzende Vorgänge der Vergangenheit auf, werfen aber auch einen Blick nach vorn. Wie wird sich das Klima entwickeln? Welche Rolle spielt die Menschheit? Welche Optionen haben wir?

Zum Hören, Sehen und Nachlesen wird die Vortragsreihe im nächsten Jahr zusätzlich gedruckt erscheinen und als Video-Vortrag im Internet veröffentlicht. Denn heute betrifft Klimawandel Menschen – Menschen, die nur entsprechend informiert die richtigen Entscheidungen treffen können.

Veranstalter

Die Partnerschaft Erdsystemforschung ist ein Zusammenschluss der Max-Planck-Institute für Chemie in Mainz, Meteorologie in Hamburg und Biogeochemie in Jena sowie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. Das Forschungszentrum Geocycles ist eine Kooperation Mainzer Wissenschaftsbetriebe: Der Johannes-Gutenberg-Universität, dem Max-Planck-Institut für Chemie, dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum und dem Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik der Fachhochschule Mainz.

Die Klimazeitreise ist Teil des Treffpunkts der Wissenschaft Mainz im Wissenschaftsjahr 2009 – Forschungsexpedition Deutschland.